Kleines Kohlbachtal
   Text    Wanderkarte    Wanderkarte 2    Luftfahrtkarte    Google Wanderkarte


    Das Kleine Kohlbachtal ist ein 4,5 km langes, Terrassenförmiges, von Touristen sehr oft besuchtes Tal mit alter Bergbautradition (Gold- und Kupfererzförderung bis in die erste Hälfte des 19. Jh.). Durch die untere bewaldete Felsenstufe fällt der reizvolle Riesenwasserfall (Obrovský vodopád), welchen man direkt von der Tatramagistrale (rot) bewundern kann. Der Weg (grün) tritt in das Tal bei der Berghütte Zamkovského chata (Unterkunft, Imbiß). Über der Krummholzzone ist für das Tal eine mächtige Felsenterrasse Großer und Kleiner Hang (Ve¾ký a Malý svah) charakteristisch.
    Nach der Überquerung neben der Gelben Wand (Žltá stena) erreicht man die Téry Hütte (am höchsten liegende ganzjährig geöffnete Hütte) im Jahre 1899 erbaut. Rund um die Hütte die Fünf Zipser Seen (Pä Spišských plies). Zu den bedeutensten Gipfeln gehören der Mittelgrat (Prostredný hrot), die Eisspize (¼adový štít) und die Lomnitzer Spitze (Lomnický štít). Über der Hütte führt der Weg in das Nebental Dolinka pod Sedielkom, wo man weiter wandern kann entweder den Weg (gelb), durch den mit Ketten gesicherten Quersattel (Prieène sedlo), in das Große Kohlbachtal, oder man steigt den Weg (grün) entlang den höchstliegenden Blauer See (Modré pleso - 2157 m) in den Sattel Sedielko und weiter in das Ahorntal (Javorová dolina).

AUSGANGSPUNKT FÜR TOUREN: Starý Smokovec (grün, rot, grün), Tatranská Lesná (gelb, blau, rot, grün), Hrebienok (rot, grün).

LANDKARTEN:
                                 

FOTOALBEN:
                                           














Zips | Gömör | Liptau | Oberes Grantal | Slowakisches Paradies | Hohe Tatra | Niedere Tatra | Belaer Tatra
Pieninen | Zipser Burg | Kirche des hl. Jakob | Burg ¼ubovòa | Krásna Hôrka | AquaCity | Bešeòová | Tatralandia | Vrbov | Vyšné Ružbachy